Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Katharina Sprigode

  • stammt aus der Lausitz und wurde in der Stadt- und Regionalplanung ausgebildet
  • ihre besondere Aufmerksamkeit gehört der Landschaftsarchitektur (Sie sieht den Park um das Schloss Altdöbern als ein bedeutendes Kleinod mit zahlreichen versteckten Facetten und Raffinessen der Landschaftsgartengestaltung des ausgehenden 19. Jahrhunderts an.)
  • Katharina Sprigode war und ist auf einigen Bühnen anzutreffen: Sie singt als Frontfrau mit eigener Band, tanzt mit dem renommierten Cottbuser Bühnenfolklore-Ensemble ‚Tanzensemble Freundschaft‘ und spielt in der Laientheatergruppe der ‚Irgendwas mit Liebe‘-Produktion mit
  • mehrere Jahre stand sie als Komparsin auf der Bühne des Staatstheaters Cottbus
  • sie schrieb als freie Mitarbeiterin für die ‚Kleine Kultur‘ der Lausitzer Rundschau
  • derzeit arbeitet sie an einem Soloprojekt, schreibt Lieder und Gedichte
  • sie unterstützt im Ehrenamt soziale Projekte und verfolgt mit großem Interesse die Umsetzung von Ideen, die die Lausitzer Region stärken


Hans Anacker

  • geboren in Erfurt
  • ab dem 6. Lebensjahr musikalische Früherziehung und Instrumentalunterricht
  • mit 16 Jahren Gründung die erste eigene Schulband
  • Studium Musiktheater in Weimar mit Diplomabschluss, Ausbildung zum Bariton, später Studium Kulturmanagement in Dresden.
  • weiterführendes Studium im Bereich Musical in Hamburg
  • Fest- und Gastengagements an verschiedenen Theatern Deutschlands
  • seit 1999 Regie - und Autorentätigkeit
  • seit 2002 Festengagement am Staatstheater Cottbus
  • seit 2011 tätig als Kunstfigur „Fürst Pückler“ für die Stiftung Branitz